Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001 Album 2002

Die "Autos
des Monats"

Mehr Bentleys in diesen Büchern:

Roßfeldt: From the dawn of...

 

Auto des Monats - April 2004
Bentley Mk VI, 1950, #B484LEY
Standard Steel Sports Saloon


„Attention to Detail“ lautete die Antwort von Lord Hives auf die Frage, was die besondere Qualität von Rolls-Royce und Bentley ausmache. Lord Hives als Vorstandsvorsitzender von Rolls-Royce war der Boß im Unternehmen. Sein Motto war mehr als ein Slogan – es galt als Credo im Werk. Exemplarisch zeigt sich an diesem mit Linkslenkung gebauten Bentley, wie überaus sorgfältig der englische Hersteller Anpassungen und Umrüstungen bis ins Detail vornahm um den Wagen perfekt für den Export nach Kanada abzustimmen.

 
Die Stoßstangen sind Sonderanfertigungen, so flach ausgeführt, wie man es sonst nur vom Karosseriebauer Freestone & Webb kannte; entsprechend sind die Abdeckbleche zwischen Stoßstangen und Karosserie adaptiert. Die Trägerplatte für das vordere Nummerschild weicht deutlich ab von der Version, die für Rechtslenker Standard war. Nur eine Randnotiz, dass die Trägerplatte mit einer Öffnung versehen wurde, die beim – eher unwahrscheinlichen – Ausfall des Starters erlaubte, eine Andrehkurbel einzustecken um den Motor „nach alter Väter Sitte“ anzuwerfen. Auch im Heckbereich findet sich ein Unterschied, der nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen ist: der untere Teil der zweigeteilten Heckklappe zeigt keinen Einsatz für ein von innen beleuchtetes oder ‚hinter Glas’ gesetztes Kennzeichen. Denn weder das eine noch das andere erlaubten die damals gültigen kanadischen Zulassungsvorschriften. Folglich gibt es hier ein glattflächiges Blech, versehen mit einer Kennzeichenbeleuchtung und zwei Rückfahrleuchten.

Seitenanfang


Unter der Motorhaube wartet die nächste Überraschung. Die Gemischaufbereitung erfolgt über einen Stromberg-Fallstromvergaser und nicht wie üblich über doppelte SU-Vergaser. In vielen Büchern finden sich „Technische Angaben“ zum Bentley Mark VI. In den meisten wird allerdings unterlassen, auf den Stromberg Vergaser vom Typ AAV26 zu verweisen, der eine Besonderheit der linksgelenkten Mark VI aus den Chassis-Serien A bis P gewesen ist. Dass ein solcher sich bei #B484LEY findet ist Bestätigung für den unveränderten Original-Zustand des Wagens. So original und komplett wie zum Zeitpunkt der Auslieferung an den Erstbesitzer (einen kanadischen Holz-Magnaten) ist in einem abschließbaren Schubfach unter dem Armaturenbrett auf der Beifahrerseite auch das ab Werk beigestellte Bordwerkzeug noch vorhanden.

 

Am Armaturenbrett gibt eine Platte Auskunft darüber, wann der Wagen ‚eingefahren’ war; eingraviert in Sterling-Silber ist die Angabe „27. July 1966, 100,000 Miles“. Der Wagen hat auch über die folgenden Jahre treue Dienste geleistet – wenngleich unabwendbar einige Abnutzungserscheinungen auftraten. Die sind behutsam behoben worden. Die Karosserie wurde überarbeitet und neu lackiert. Neue Teppiche wurden angefertigt und ein neuer Himmel eingespannt, zudem die Sitzpolster mit taubengrauem Leder neu bezogen. Nachdem der Bentley Mark VI den Weg auf diese Seite des Atlantik gefunden hatte, ist die Umrüstung gemäß deutschen Zulassungsbestimmungen ausgeführt worden. „Attention to Detail“ auch dabei, denn die Blinker beispielsweise sind Neuanfertigungen solcher, wie sie seit den 50ern als Zubehör verfügbar waren. Die Abnahme durch den TÜV erfolgte denn auch im ersten Anlauf. Derzeit zum Verkauf angeboten für 34.000 EURO ist dies einer der raren Bentley Mark VI mit Linkslenkung und komplettem Zubehör. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Hermann@Memmersheim.de.



(©) Copyright 1997-2012 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com