Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Album 2013
Album 2014
Album 2015
Die "Autos des Monats"

Mehr zu Rolls-Royce:

Bennet: Crewe Years 


Just for Fun

 

Auto des Monats - August 2016
Rolls-Royce Phantom II, 1931, #256AJS
Cabriolet von Murphy (USA)


Rolls-Royce Phantom II

Als Mythos nicht auszurotten ist die Behauptung, die verschlungenen RR im Firmenzeichen auf der Kühlerfront zeigten sich seit dem Jahr 1933 anstatt wie zuvor in roter Farbe schwarz emailliert als Ausdruck der Trauer über den Tod des Firmengründers F. Henry Royce im Jahr 1933. In erheblichem Ausmaß hat der Autohersteller selber an der Legende gestrickt. Als nur ein Beispiel sei angeführt, dass in einer Anzeige vom 16. Januar 1983 eine Anzeige im Sunday Times Magazine konstatierte: "The badge on a Rolls-Royce was red, until the year Sir Henry died, when it changed to black."

Die lautere Wahrheit indessen ist, dass der zeitliche Zusammenhang zwischen Todesjahr und Wechsel nicht korrekt angegeben wurde – und tatsächlich völlig andere Gründe für den Wechsel der Farbe entscheidend gewesen sind. Mit Unterlagen aus dem Werksarchiv lässt sich quasi gerichtsfest der Nachweis führen. So hatte Ivan F. Evernden als enger Mitarbeiter aus dem Konstruktionsbüro von F. Henry Royce am 18.12.1930 geschrieben: "Das Kühler-Emblem ist rot und dies ist generell das einzige Rot am Auto. …. Dies könnte und wird oft, als falsch aufgefasst. An R's Fahrzeug #27EX (Anmerkung des Verfassers: Ein von F. Henry Royce gefahrener Rolls-Royce Phantom II Continental Prototyp mit Karosserie von Park Ward nach Design Ivan F. Evernden) haben wir es schwarz ausgefüllt, weil sich schwarz bei den meisten Autos findet, überhaupt keine Farbe ist und deshalb nicht mit irgendeiner Farbe kollidieren kann."

Rolls-Royce Phantom II

Die weiteren Überlegungen gingen dahin, schwarze Embleme zu übernehmen für die großen Phantom-Modelle und evtl. rote Embleme beizubehalten für den kleinen Rolls-Royce, zu jener Zeit den 20/25 H.P. Letztendlich wurden einfach die Bestände an roten Emblemen aufgebraucht und weitere Bestellungen nurmehr für schwarz emaillierte RR erteilt. Die erste Chassis-Serie, bei der komplett alle Fahrzeuge mit schwarzen Emblemen versehen worden sind, war die, deren Chassis-Nummern  mit der Buchstaben-Kombination 'JS' gekennzeichnet war; mit Auslieferungen ab dem Jahr 1931.

Seitenanfang  

 
 Rolls-Royce Phantom II

Das ist außerdem die Chassis-Serie gewesen, in der erstmals in der Firmengeschichte von Rolls-Royce im Werk in England eine Serie von Linkslenkern produziert wurde. Beginnend mit der Chassis-Nr. 201AJS mit Off Test-Datum vom 28.2.1931 wurden Rolls-Royce Phantom II mit linksseitig montiertem Lenkrad und mittig angeordnetem Schaltheben in Derby gebaut. Das zusätzliche "A" in der Chassis-Nummer verriet den Grund: Diese Automobile waren für den Export nach Amerika vorgesehen. Denn Rolls-Royce wollte auf dem dortigen Markt unbedingt weiterhin Flagge zeigen, auch nachdem Rolls-Royce of America, Inc., und damit die Produktion im Zweigwerk in Massachusetts, USA, im Zuge der Weltwirtschaftskrise in enorme Schwierigkeiten geraten war. Die Kosten, um die Produktion des Phantom II auch in den USA einrichten zu können, waren nicht zu stemmen.

Unter den nur 125 jemals entstandenen linksgelenkten Rolls-Royce Phantom II mit um ein "A" ergänzter Chassis-Nummer nimmt #256AJS eine Sonderstellung ein. Denn als einziger unter all diesen Automobilen erhielt er eine Karosserie von Murphy, einem Karosseriebau-Betrieb aus Pasadena, Kalifornien. Er belegt, dass bereits im Jahr 1931 serienmäßig schwarz eingelegte Kühlerembleme Verwendung gefunden haben. – Und das hat bei diesem in die USA gelieferten Automobil nicht den ab und an aufgeführten Grund dass womöglich Rot als die zu jener Zeit für bolschewistische Propaganda signifikante Farbe nicht opportun gewesen sei für ein Automobil, das Kunden ansprechen sollte genau am entgegen gesetzten Ende des sozialen und politischen Spektrums.

Rolls-Royce Phantom II


 

(©) Copyright 1997-2015 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com