Startseite

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Bücher
Ausführliche
Informationen

FAQ
Die häufigsten
Fragen


<- Zurück

Weiter ->

Mehr Informationen
zu Bentley in
diesem Buch:
Rossfeldt: Rolls-Royce and Bentley / From the Dawn of the 20th Century into the new Millennium

Bentley Continental Flying Spur
(seit 2005)

Bentley Continental Flying Spur

Ein einleuchtendes Argument für die Namenswahl beim viertürigen Modell, als der Bentley Continental Flying Spur im Januar 2005 dem zweitürigen Bentley Continental GT zur Seite gestellt wurde, war der Brückenschlag in die glorreiche Vergangenheit. Beim Bentley Continental in der Ur-Version aus den frühen 50ern beeindruckte der bei H.J. Mulliner geschaffene Aufbau. Das Fließheck-Coupé war von überzeugender Eleganz. Dank geringem Gewicht waren Fahrleistungen möglich, die hinsichtlich Beschleunigung und Endgeschwindigkeit Spitzenwerte markierten. Folgerichtig erhielten die Karosseriebauer von Bentley die Vorgabe, den Bentley Continental stets als Zweitürer auszuführen. Diese Maxime galt unverändert auch, als die Continental-Version des Bentley S1 vorgestellt wurde – und ausgerechnet die Getreuen bei H.J. Mulliner von der Vorgabe abzuweichen wagten.

H.T. Johnstone als Geschäftsführer von H.J. Mulliner hatte sich entschlossen, den aus Kundenkreisen geäußerten Wunsch nach einem viertürigen Continental umzusetzen; unter Beachtung des vom Werk gesetzten Limits bezüglich Gewicht. H.J. Mulliner gelang eine so überzeugend elegante Lösung, dass Bentley für den Bau des “Flying Spur” die Freigabe erteilte. Die Bezeichnung “Flying Spur” läßt sich zurückführen auf das Wappen des schottischen Johnstone Clans; denn da zeigt die Helmzier einen „Geflügelten Sporn“.

Bentley Continental Flying Spur

Mit der Vorstellung des neuen Bentley Continental Flying Spur lebte diese Bezeichnung wieder auf. Die Parallelen zu den Vorgängern aus den 50ern waren deutlich, weil erneut als maßgebliche Kenngrößen überragende Fahrleistungen erhalten blieben. Die waren nahezu identisch mit denen der aktuellen Coupé-Version Continental GT. Beim Flying Spur indessen ergänzt um den Komfort, wie er sich bot mit größerem Innenraum sowie zwei Türen auf jeder Seite und deshalb bequemem Zugang zu den Sitzen hinten.

Bentley Continental Flying Spur

Der Bentley Continental Flying Spur ist kein „downsize-car“, aber er vertritt nicht mehr jene Liga, in der als „Four Door Sports Saloon“ Bentley Arnage und vordem Bentley Turbo R angesiedelt waren. Womöglich zu deuten als frühes Signal, dass Bentley’s Management das bisherige Image der viertürigen Sportlimousinen aufzugeben plante. Ungeachtet der Auskunft, dass der Bentley Arnage in Produktion bliebe, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Einbruch bei den Verkaufszahlen des Bentley Arnage abzeichnen würde. Der Markt hatte bereits deutlich signalisiert, wie die Weichen zu stellen waren: Seit Vorstellung des zweitürigen Bentley Continental GT waren die Verkaufszahlen nach oben geschossen; an der Verkaufsziffer von 6.500 Einheiten im Jahr 2004 hatte er den Löwenanteil. Die Konzentration auf Modelle mit enger Verwandschaft vorherzusagen, nämlich den Continental GT und den daraus abgeleiteten Flying Spur, war keine Prophetie.

Bentley Continental Flying Spur


Technische Daten:
W12-Zylinder-Motor (2 V6-Bänke im Winkel von 72 Grad, Zylinderwinkel 15 Grad) Bohrung x Hub 84 x 90,2 mm, Hubraum 5.998 ccm; 4 Ventile pro Zylinder, 4 obenliegende Nockenwellen; Bosch Motronic Motormanagement, zwei luftgekühlte Turbolader, 552PS/411KW bei 6.100 U/min, Drehmoment 650Nm bei 1.600 U/min; 6-Gang-Automatik, Vierrad-Antrieb mit zentralem Torsen Differential, rundum unabhängige Radaufhängung, Luftfederung mit elektronischer Dämpferjustierung, Traktions-Kontrolle; elektronisches Stabilitäts-Programm, innenbelüftete Scheibenbremsen rundum, Antiblockier-System; Radstand 3065mm; Spurweite vorn 1623mm, hinten 1607mm; Gesamtlänge 5307mm; Breite (incl. Außenspiegel) 2118mm; Gewicht 2.475kg; Reifen 275/40 R19 auf 9J19 Leichtmetallfelgen (optional mehrteilige 19 Zoll Leichtmetallfelgen oder Reifen 275/40 R20 auf mehrteiligen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen); Geschwindigkeit max. 312 km/h, Beschleunigung von 0-100km/h in 5,2 sek.

Bentley Continental Flying Spur


Seitenanfang

(©) Copyright 1997-2012 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com