Startseite

Modelle
Alle Modelle seit 1904

Bücher
Ausführliche Informationen

FAQ
Die häufigsten Fragen


<- Zurück

Weiter ->

Mehr Details zu
diesem Modell in
diesem Buch:
King: The Derby Built Bentleys

Bentley Mark V und Bentley Corniche
(1939 - 1941)

Bentley Mark V, 1939, #B30AW, H.J. Mulliner Saloon
Bentley Mark V, 1939, #B30AW, H.J. Mulliner Saloon. Der Aufbau für diesen Wagen soll bei H.J. Mulliner erst nach Ende des II. Weltkrieges entstanden sein.

Einschneidende Rationalisierungsmaßnahmen wurden zwingend notwendig, um die ausufernden Kosten der Automobilproduktion bei Rolls-Royce zu begrenzen. Einer neuen Motorengeneration kam dabei eine Schlüsselstellung zu, weil diese dank identischer Zylinderabmessungen als Reihenmotoren mit vier, sechs oder acht Zylindern die gleichen Kolben, Zylinder-Laufbuchsen, Ventile etc. verwenden konnten. In Zukunft sollten die verschiedenen Modelle von Rolls-Royce durchweg von Motoren der neuen Generation angetrieben werden. Der Bentley Mark V war das erste neue Modell, bei dem diese Überlegungen umgesetzt waren und als eine deutlich sportlicher ausgelegte Variante befand sich ein Bentley Corniche in einem fortgeschrittenen Teststadium. Der Ausbruch des II. Weltkrieges indessen bedeutete das Aus - weniger als zwanzig Automobile wurden gebaut, davon wurde nur etwa die Hälfte auch mit Karosserien komplettiert.

Bentley Mark V, 1940, #B18AW, Park Ward Four Door Saloon.
Bentley Mark V, 1940, #B18AW, Park Ward Four Door Saloon.


Technische Daten:
6 Zylinder in Reihe; Stahlguß-Zylinderblock, Bohrung x Hub 88,9 mm x 114,3 mm, Hubraum 4.257 ccm, Stahlguß-Zylinderkopf, obenliegende Ventile; Leichtmetall-Kurbelgehäuse; Zündspule und Reserve-Zündspule, 2 SU-Vergaser; Einscheiben-Trockenkupplung; 4-Gang-Getriebe (2., 3. und 4. Gang synchronisiert); unabhängige Radaufhängung mit Schraubenfedern vorn, Halbelliptikfedern hinten; 4-Rad-Trommelbremsanlage mit Bremsservo; Radstand 3.149,6 mm; Reifen 6.50 x 16;

 Bentley Corniche prototype, 1939
Bentley Corniche Prototyp, 1939. Nach einem Entwurf von Georges Paulin baute die Pariser Firma Vanvooren diese Karosserie, in die alles einfloß, was über Aerodynamik bekannt war. Zur vorgesehenen späteren Serienfertigung kam es nicht; der Kriegsausbruch verhinderte, das Projekt zum erfolgreichen Abschluß zu bringen. (Photo: Rolls-Royce Ltd.)


Produktionszahlen
15 Bentley Mark V fertiggestellt als Fahrgestell mit Motor
    (11 davon erhielten Aufbauten).
4 Bentley Corniche fertiggestellt als Fahrgestell mit Motor
   (nur der vorher gebaute Prototyp hatte einen Aufbau erhalten).

Seitenanfang
 

(©) Copyright 1997-2012 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com