Startseite

Bücher
Ausführliche Informationen

Modelle
Alle Modelle seit 1904

Highlights
Coachbuilders, Special Cars...

Album 1998
Die "Autos des Monats"

Auto des Monats - Dezember 1998
Bentley 3 ½ Liter, 1934, #B57BN,
 Sports Saloon von Park Ward


Bentley 3 ½ Liter

Als er im Oktober 1934 zur Auslieferung kam, betrug der Preis 1.460 £ für diesen Bentley 3 ½ Liter mit viertürigem Aufbau von Park Ward als Sports Saloon . Nach einer überaus sorgfältigen Komplett-Überholung präsentiert sich dieser Bentley heute in einem Zustand "wie neu". Dementsprechend ist der Wertansatz auf der Preisskala des Oldtimermarktes nach oben geschnellt.

Bentley 3 ½ Liter Stellt sich die Frage, was man als Gegenwert bekommt. Erstens ein Fahrgestell mit Motor, das zu seiner Zeit Maßstäbe setzte sowohl hinsichtlich Leistungsvermögen wie Straßenlage und Bremsverhalten. Zweitens einen Aufbau von Park Ward, der gegenüber Produkten konkurrierender Karossiers den Vorteil besonderer Karosserie-Steifigkeit aufweist. Der Grund dafür liegt in dem für Park Ward patentierten Verfahren, die tragenden Elemente der A-Säule und B-Säule aus hochstabilen Aluminiumgußteilen anzufertigen und diese mit Stahlverstrebungen zu verstärken. Die anderen Hersteller hatten sich noch nicht von der aus dem Kutschwagenbau stammenden Tradition gelöst, ein Holzskelett zu bauen, über das dann die Bleche der Außenhaut gezogen wurden. Grundsätzlich war das auch kein schlechteres Verfahren; es bedingte aber zwecks höherer Stabilität z.B. Fensterpfosten sehr dick ausführen zu müssen. Und wenn das Holz über Jahre keine Pflege erfuhr oder gar dem Einfluß von Feuchtigkeit ausgesetzt war, dann verrotteten die tragenden Elemente regelrecht.

Bentley 3 ½ Liter, Interior rearBentley 3 ½ Liter, Interior front

Bentley 3 ½ Liter, Dashboard


Für die Qualität von Aufbau und Interieur galten die Maßstäbe von Rolls-Royce, denn der Bentley 3 ½ Liter war der erste unter Regie von Rolls-Royce gebaute Bentley, nachdem diese Marke übernommen worden war. Er wurde im Werk in Derby Seite an Seite mit dem R-R Phantom II und dem R-R 20/25 H.P. gebaut. Tatsächlich war der Motor des Bentley 3 ½ Liter aus dem Motor des R-R 20/25 H.P. entwickelt worden, bot aber deutlich mehr Leistung dank eigens entwickeltem Querstrom-Zylinderkopf, Bestückung mit doppelten SU-Vergasern sowie Feinabstimmung der Nockenwelle und geringfügig höherer Verdichtung.

Bentley 3,5 Liter Alles in allem war ein Bentley-Automobil entstanden mit überzeugenden Vorzügen, die der Marke vielversprechenden Zukunftschancen sicherten. Daß gerade der fortschrittliche Aufbau von Park Ward perfekt harmonierte mit den vom Werk gelieferten Grundeinheiten Chassis und Motor, attestierte nicht zuletzt ein beeindruckter Tester in einem Berichte der führenden Autozeitung "The Motor" vom 20.XI.1934.

Der hier abgebildete Wagen war Gegenstand einer sich über Jahre erstreckenden Restaurierung. Das Ergebnis ist bis ins Detail überzeugend - und es ist exakt dieser Wagen mit der Chassis-Nummer #B57BN, von dem sich Abbildungen finden auf Seite 74 im neuen Buch Rolls-Royce und Bentley Automobile Vom Anfang des Jahrhunderts bis ins Neue Jahrtausend.

 

(©) Copyright 1997-2013 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com