Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Album 2013
Album 2014
Album 2015
Die "Autos
des Monats"

Mehr zu Bentley in diesen Büchern:

Bentley - L'avenir pour défi

 

Auto des Monats - Januar 2016
Bentley 3½ Liter, 1934, #B88AH
Cabriolet von Vesters & Neirinck (Belgien)

Bentley 3 1/2 Liter

Der belgische Karosseriebauer Vesters & Neirinck genießt hohe Wertschätzung ob der Aufbauten, die er auf Fahrgestellen von Rolls-Royce Phantom III und diversen 'Derby-Bentley' geschaffen hat. Auskünfte zum ersten Aufbau überhaupt, der dort für einen Bentley entstand, gab es kaum. Es war lediglich bekannt, dass die Karosserie für Jules de la Croix, Inhaber der "Raffinerie Tirlemontoise" gebaut worden war und dass dieser Wagen nach dem II. Weltkrieg den Weg nach England gefunden haben soll.

Dann klafft eine große Lücke in der ‚History’. Zu entscheiden, inwieweit Angaben aus den letzten Jahren den Tatsachen entsprechen oder "eine Legende fabulieren", bleibt dem Leser überlassen. In 2013 fanden sich Relikte dieses Automobils in der Nähe von Charleroi im Süden Belgiens bei der Räumung einer verlassenen Scheune. Da hatte der letzte Besitzer diesen Bentley in teilzerlegtem Zustand offenbar vor Jahrzehnten eingestellt. Eventuell mit der Absicht Absicht, gelegentlich mit der Restaurierung zu beginnen. Ein belgischer Gebrauchtwagenhändler erfuhr zufällig vom Angebot eines "Chassis mit Motor". Bei der Suche in der Scheune seien zudem noch die Kotflügel und die Reserverad-Abdeckung sowie Reste der Innenausstattung geborgen worden.

Bentley 3 1/2 Liter

Seitenanfang  

 
Deklariert als wahrlich echter "Scheunenfund" war dieser Bentley 3 1/2 Liter dann auf verschiedenen Messen in Europa ausgestellt. Die Fotos belegen, dass dieser erste überhaupt von Vesters & Neirinck für einen Bentley geschaffene Aufbau den Zustand zeigt, der unsere englischen Freunde zu dem Kommentar veranlaßt: "might benefit from tender loving care".

Indessen wird gerade mit Bezug auf dieses Ausstellungsstück einmal mehr das Dilemma deutlich, das sich nährt aus dem inzwischen etablierten Hochpreis-Level für klassische Automobile: Nicht selten wird der Vorwurf erhoben, mit unwahren Angaben über arglistige Täuschung bis hin zum Straftat-Bestand des Betruges sei versucht worden, den Wert eines Automobils zu steigern. Wie in diesem Fall die Beurteilung letztlich ausfällt, muß jeder für sich entscheiden.

Von einem kompetenten englischen Experten kam die Notiz:
“… that B88AH … … was there with acid or something thrown over the new rear wings to make them look rusty, which are completely wrong for that early V&N body (they were, I believe, modelled on those of B156KT). Oh dear, when rebuilt, people will think that that style of wing was what V&N were fitting in 1934. I could go on, butwon't. Sometimes, the actions of others leave me in utter despair… ”

Seine Feststellung lautet in der sinngemäßen Übersetzung:
 "….dieser B88AH …. ….dort war mit Säure oder dergleichen über die hinteren neu nachgefertigten Kotflügel geschüttet um die mit Rost künstlich zu altern, obwohl die in ihrem Design für so eine frühe Ausführung von Vesters & Neirinck falsch sind  (sie wurden meiner Meinung nach „abgekupfert“ gemäß denen bei B156KT). Oh je, nach abgeschlossenem Wiederaufbau werden Betrachter zu dem Irrtum verleitet, dies sei der Stil der Kotflügel gewesen, wie sie Vesters & Neirinck in 1934 verbaut habe..."

Bentley 3 1/2 Liter



(©) Copyright 1997-2015 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com