Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Die "Autos
des Monats"

Mehr zu Bentley in diesen Büchern:

Bentley Continental

The Complete Bentley

 

Auto des Monats - Juli 2010
Bentley S2 Continental, 1961, #BC59LBY
Cabriolet von H.J. Mulliner, Park Ward


Bentley S2 Continental

Der Bentley S2 Continental war eine Variante für schnelle Touren über den Kontinent. Als Langstreckenfahrzeug leistungsstark motorisiert und beispielhaft in seiner exquisiten Ausstattung, dabei betont fahrerfreundlich in der Bedienung. Dies alles verpackt in einer für die Zeit um die Wende von 50er in die 60er Jahre unerhört moderne Formgebung, mit für die englische Sportwagenmarke Bentley geradezu revolutionär anmutender Linienführung.

Der radikalen Wechsel ging auf ein neues Mitglied im Design-Team zurück: Vilhelm Koren, gebürtig aus Norwegen, hatte sich radikal von der teils barocken Formgebung gelöst, wie sie sonst noch verbreitet war. Seine Form war „reduced to the maximum“ und setzte auf glatte Linien und ausgewogene Proportionen. Gegen den weitverbreiteten Trend, vor allem jenseits des Atlantik, Chromelemente in verschwenderischer Fülle zu verwenden, setzte er bewusst auf sparsame Verwendung von blanken Zierelementen. Bei Korens Design vermittelt die Spannung der Flächen, dass dieser Sportwagen vor Kraft vibriert. Dieses Styling traf den Zeitgeist jener Periode perfekt. Das Werk notierte einen erfreulichen Auftragseingang; tatsächlich wurde die Form bei der folgenden Modellserie für den Bentley S3 Continental, modifiziert auf eine Front mit Doppelscheinwerfern, nicht nur beibehalten, sondern auch für den Rolls-Royce Silver Cloud III angeboten. 

Bentley S2 Continental

Seitenanfang

 
Der V8-Motor mit 6¼ Litern Hubraum hatte mit dem Aufbau keine Mühe. Die Fertigung der Karosserie erfolgte, mit einem großen Anteil an Handarbeit, bei H.J. Mulliner, Park Ward. Das war der Karosseriebaubetrieb, der aus dem just erfolgten Zusammenschluss der ehedem selbständigen Unternehmen H.J. Mulliner und Park Ward entstanden war. Wenngleich von großzügigen Abmessungen, beschleunigt das Auto mit beeindruckendem Vortrieb. Das automatische Getriebe erlaubt die Alternative, die Gänge auch manuell zu schalten. Damit in kritischen Situationen auf jeden Fall die Vorderräder lenkbar bleiben, verfügt die Bremsanlage über eine Art von mechanischen Antiblockiersystem.

Bentley S2 Continental

Solche technischen Einzelheiten waren von den Ingenieuren präzise auf dem Level ausgeführt, wie es auch für all das galt, was im Fahrzeug-Innenraum Verwendung gefunden hat: das Edelste, was an Materialien verfügbar war. Die Instrumente sind auf einem separaten Träger so angeordnet, dass sie den Fahrer auf einen Blick informierten. Ein Beispiel für gelungene Ergonomie, als andere Designer solch einen Anspruch noch nicht in Erwägung zogen.

Dies blieb das einzige Modell, das Vilhelm Koren für den englischen Hersteller schuf. Er sah in den sehr langen Intervallen, bevor dort ein neues Modell zur Marktreife kam, ein Manko. Tatsächlich hat er nie wieder ein anderes Automobil entworfen. Er wechselte in die Architektur und war in dem neuen Bereich für den Rest seines Arbeitslebens sehr erfolgreich.

Bentley S2 Continental



(©) Copyright 1997-2013 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com