Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Album 2013
Album 2014
Album 2015
Album 2016
Album 2017
Album 2018
Die "Autos
des Monats"

Mehr zu Bentley in diesen Büchern:

Robson: Bentley

Noakes: Bentley 

 

 

Auto des Monats - Juni 2020
Bentley 8 Liter, 1930, #YF5002
Sports Saloon von H.J. Mulliner

Bentley 8 Liter

Als im Oktober 1930 anlässlich der Olympia Motor Show in London die Marke Bentley ihren Bentley 8 Liter enthüllte, nahm der im Ranking der Luxus-Automobile aus britischer Fertigung auf Anhieb einen Spitzenplatz ein. Mit 396 cm Radstand bot er Platz für großzügig ausgeführte Karosserien, so dass sich die Gesamtlänge des mächtigen Automobils in vielen Fällen auf mehr als 6 Meter stellte. Im Vereinigten Königreich bot kein anderer Hersteller von Personenkraftwagen einen Motor mit größerem Hubraum oder höherer Power. Der großvolumige Reihen-Sechszylinder stellte so enorm viel Leistung zur Verfügung, dass trotz des Gewichts von Aufbauten ausgestattet mit allen erdenklichen Luxus-Features und einer Stirnfläche, die aerodynamischen Überlegungen Hohn sprach, mühelos ein Spitzentempo von 100 mph und knapp mehr erreicht werden konnte. In Kombination mit einem komplett neu entwickelten 4-Gang-Getriebe hatte W.O. Bentley als Designer sichergestellt, dass die Motorleistung mit zügiger Beschleunigung umgesetzt wurde.

Bentley 8 Liter

Nachdem die Produktion angelaufen war, wählte der Namensgeber der Marke das zweite Chassis, nämlich #YF5002, für sich selbst. So konnte er die Kreation quasi permanent testen – und verfügte über ein Modell, das für "PR-Zwecke" vorgeführt werden konnte. So erklärt sich, warum über diesen Bentley 8 Liter, #YF5002, in der Ausgabe von "The Autocar" vom 5. Dezember 1930 ein Road Test veröffentlicht wurde. Der nahm die Beurteilung zu diesem 8 Liter Saloon bereits in der Überschrift vorweg: "Motoring in its Very Highest Form: The Tremendous Performance". Dass die Leistungsfähigkeit des Triebwerks so überwältigend erschien, hing zum Teil auch mit der Entscheidung W.O. Bentleys zusammen, bei seinem "Firmenwagen" nicht auf Opulenz der Karosserie zu setzen. Ganz im Gegenteil hatte er bei H.J. Mulliner einen Aufbau fertigen lassen, der konsequent auf einen selbst fahrenden Eigner zugeschnitten war. Ein geschlossener 4-Türer ohne Separation, der vorne Einzelsitze bot und hinten eine Sitzbank, die kommod für 2 Personen, mit Einschränkungen auch für 3 Platz bot. Auf Kurbeln und Fensterhebe-Mechanismen war verzichtet worden; für den Chefingenieur von Bentley reichten geteilte, verschiebbare Seitenscheiben in den vorderen wie hinteren Türen.

Seitenanfang

 
Bentley Mulsanne

Die Ausstattung war – unumgänglich bei einem Automobil, das in dieser Liga angesiedelt war – keineswegs spartanisch, sondern erfüllte konsequent die Ansprüche verwöhnter Kunden an höchsten Luxus. Das zeigt sich an einem Beispiel wie den Scheinwerfern: Da war, trotz beinahe prohibitiv teurer Zolltarife bei der Einfuhr, auf aus Deutschland importierte Einheiten gesetzt worden mit Streuscheiben, die bei "Carl Zeiss, Jena" geschliffen worden waren. In diesem Jahr feiert der Bentley 8 Liter, #YF5002, seinen 90. Geburtstag und zwar in einer Form, wie er vor 9 Dekaden mit seinem Schöpfer Walter Owen Bentley am Steuer bewegt worden ist. Quasi unverändert im Original-Zustand haben keineswegs alle Autos aus dieser Modellserie, deren 90-Jahre-Jubiläum auf 2020 fällt, die Zeit überdauert.

Die finanzielle Lage bei Bentley war wegen chronischer Unterfinanzierung des Werks gepaart mit horrenden Ausgaben für Renneinsätze – und verschärft dadurch, dass sich Woolf Barnato als Hauptanteilseigner mit Manieren, die man in späteren Jahren als "Heuschrecke" geißeln würde, am Firmenvermögen "bediente" – dermaßen desolat, dass für die weitere Entwicklung des Bentley 8 Liter keine Mittel verfügbar waren. Es hätte auch die Zeit gefehlt, weil die Nachfrage wegbrach. Im Zuge der Weltwirtschaftskrise taumelte Bentley Motors bereits auf die Insolvenz zu und es entstanden nach dem hier vorgestellten Bentley 8 Liter noch exakt 98 und dann war bei einer Produktionsziffer von 100 Exemplaren im folgenden Jahr Schluss – für dieses Modell und auch für Bentley als selbständigen Hersteller von Automobilen.

Bentley Mulsanne



(©) Copyright 1997-2020 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com