Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Album 2013
Album 2014
Album 2015
Album 2016
Die "Autos des Monats"

Mehr zu Rolls-Royce:

Strive for Perfection 


Just for Fun

 

Auto des Monats - November 2017
Rolls-Royce Phantom III, 1938, #3CM43
Limousine von Erdmann&Rossi


Phantom III Chassis

Der 10. September 1937 ist in den Werksunterlagen notiert als Datum "Off Test" für den Rolls-Royce Phantom III, #3CM43. Der wurde umgehend nach Deutschland verschifft – als fahrfertiges Chassis wie damals üblich - um bei Erdmann & Rossi, Berlin, mit einer Karosserie versehen zu werden. Dem seit langem vergriffenen Buch "The Rolls-Royce Phantom II & Phantom III" von Nick Whitaker und Steve Stuckey ist der Seite 253 zu entnehmen, dass er mit Aufbau-Nr. 3139 als Limousine eingekleidet wurde. Anläßlich der Internationalen Automobil- und Motorrad-Ausstellung in Berlin vom 18. Februar bis zum 6. März 1938 zierte er den Stand von Erdmann & Rossi. Erst im Oktober 1938 erfolgte die Erstzulassung für Geheimrat Curt Elschner, den Eigner des Hotels "Excelsior".

Es mutet eigenartig an, dass zu diesem beim Autosalon Berlin 1938, der im Mittelpunkt öffentlicher Aufmerksamkeit stand, ausgestellten Rolls-Royce mit V12-Motor bis dato nicht ein einziges Foto gefunden werden konnte. Es ist auch kein Bild bekannt, dass ihn mit seinem prominenten Besitzer zeigt. Ebenso fehlen jegliche Einzelheiten bezüglich des weiteren Schicksals des Autos; alle Details blieben im Dunkeln.

Indessen blitzt ein Lichtstrahl auf. Denn nicht einmal ausgewiesene Experten hatten Kenntnis, dass es zum Modell Rolls-Royce Phantom III eine Betriebsanleitung in deutscher Sprache gegeben hat. Es mutete absurd an, bei der mikroskopisch geringen Zahl von Rolls-Royce Phantom III, die überhaupt an deutschsprachige Kunden zur Auslieferung gekommen sind, auch nur die Überlegung anzustellen, der Hersteller hätte den Aufwand betrieben, das "Owner's Manual" bzw. "Instruction Book"  in die deutsche Sprache zu übertragen. Aber bei Rolls-Royce in England war tatsächlich eine deutsche Übersetzung des Handbuchs aufgelegt worden!

Phantom III Handbuch Deutsch

Seitenanfang  

 
Mit Lieferschein Nr. T7265 vom 30. Oktober 1937 war das Handbuch an Erdmann & Rossi auf den Postweg gebracht worden. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darf 80 Jahre später angenommen werde, dass dies Exemplar wohl das einzige noch existierende Handbuch in deutscher Sprache für den Rolls-Royce Phantom III ist. Diese "Anleitung zur Führung Instandhaltung des 30/200 PS Rolls-Royce Wagens" war (in perfektem Erhaltungszustand!) kürzlich angeboten worden. Obwohl ein substantieller Betrag zu investieren war, entschied sich ein Interessent ohne zu zögern für den sofortigen Erwerb.

Lieferschein Phantom III Handbuch

Somit lässt sich zu dem verschollenen Rolls-Royce Phantom III, #3CM43, konstatieren, dass er nicht völlig spurlos verschwunden ist. Das originale Handbuch in deutscher Sprache zu dem Auto aus englischer Fertigung hat die Jahrzehnte überdauert. So etwas ist kaum noch zu toppen! Allenfalls, wenn man die Kombination zu erstellen vermag von originalem Handbuch in deutscher Sprache plus originalem Handbuch in Englisch plus originalem Katalog zum Phantom III.

Rolls-Royce Phantom III Bücher


 

(©) Copyright 1997-2017 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com