Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Album 2013
Album 2014
Album 2015
Album 2016
Album 2017
Album 2018
Die "Autos des Monats"

Mehr zu Rolls-Royce:

Strive for Perfection

Rossfeldt: Rolls-Royce and Bentley / From the Dawn of the 20th Century into the new Millennium  


 

Auto des Monats - August 2019
Rolls-Royce 20 H.P., 1929, #GEN33
Saloon von Park Ward


Rolls-Royce 20 H.P.

Mit zweitüriger Coupé-Karosserie von Barker war dieser Rolls-Royce 20 H.P. im Jahr 1929 zur Auslieferung gekommen. #GEN33 gehört zur vorletzten Chassis-Serie dieser Modellreihe (vor dem Wechsel zum kräftiger motorisierten Rolls-Royce 20/25 H.P.) und verfügt über die essentiellen Up-Dates und Modifikationen, wie sie über die Jahre in die Produktion des 20 H.P. eingeflossen waren. Damit bot er auch nach dem II. Weltkrieg noch hinreichend Substanz, um in Gebrauch gehalten zu werden. Dazu wurde in einen Karosserietausch investiert; in den 1950ern wurde von einem anderen Fahrgestell ein viertüriger Saloon-Aufbau von Park Ward als Ersatz der vorherigen Karosserie auf dieses Chassis umgesetzt. Über die weiteren Jahre indessen muss das Auto unter zunehmender Vernachlässigung gelitten haben, bevor es schließlich in desolater Verfassung über Jahrzehnte eingemottet wurde.

Im Jahr 2016 zum Kauf angeboten zeigte sich dieser Rolls-Royce 20 H.P. in beklagenswertem Zustand. Der Erwerber machte sich ambitioniert und optimistisch ans Werk, das Fahrzeug in einen fahrbereiten und optisch akzeptablen Zustand zu versetzen. Schon sein erster Schritt, alle fehlenden und beschädigten Teile aufzulisten, hätte eine ernste Warnung sein sollen. Eine viele Seiten umfassende Aufstellung an Mängeln und Fehlteilen erstreckte sich nur auf die unmittelbar erkennbaren Schwachstellen. Es ist allgemein bekannt, dass sich jede "To-Do-List" mit fortschreitender Zerlegung rasant erweitert. Denn dann finden sich zwangsläufig verborgene Überraschungen.

Rolls-Royce 20 H.P.

Das war in diesem Fall nicht anders. Zum ohnehin substantiellen Kaufpreis (14.000 GBP für ein Wrack sollen hier nicht beurteilt werden) summierten sich in schneller Folge weitere 10.000er-Beträge. Derzeit steht eine Zahl von zusätzlich 50.000+ GBP im Raum. Dabei sind die Arbeiten noch nicht komplett abgeschlossen und tausende von Stunden selbst geleisteter Arbeit sind nicht in Anrechnung gebracht. Ohne jeden Zynismus: Der Spruch "Der teuerste Rolls-Royce ist einer, der billig erworben wurde" hat sich einmal mehr bestätigt. Immerhin bleibt positiv hervor zu heben, dass #GEN33 sein Dasein nicht als "Teileträger" zerlegt beendet hat, sondern als ein "Survivor" zu listen bleibt.

Rolls-Royce 20 H.P.

Seitenanfang  

 
Über den Umfang der Arbeiten hat der neue Eigner Buch geführt – und daraus ist ein Buch entstanden. The Other Yellow Rolls-Royce von Neil Fraser ist zu einem Preis von 15 GBP plus Porto direkt beim Autor bfraser@eircom.net erhältlich. Eine Stärke dieses Buches sind viele aufschlussreiche Hinweise zu Bezugsquellen wie auch zu Betrieben, die sich spezieller Aufgaben annehmen (wenngleich Angaben zu letzteren eher von Interesse sind für Leser aus Irland oder dem Vereinigten Königreich). Die Fairness gebietet eine Mahnung zu äußern: Die Ausrichtung darauf, mit einem begrenzten Budget eine kolossale Aufgabe anzugehen, hat diverse "kosten-optimierte Lösungen" akzeptiert. Die entsprachen nicht durchweg der Philosophie des Herstellers, bestmögliche Lösungen ohne Rücksicht auf Kosten anzustreben.  

Rolls-Royce 20 H.P.


 

(©) Copyright 1997-2019 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com