Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Album 2013
Album 2014
Album 2015
Album 2016
Die "Autos des Monats"

Mehr zu Rolls-Royce:

Strive for Perfection 


Just for Fun

 

Auto des Monats - August 2017
Rolls-Royce Phantom Coupé Series II, 2012, #UX76027


Rolls-Royce Phantom Coupe

In späteren Annalen wird dieses Modell mit hoher Wahrscheinlichkeit nur unter einer anderen Bezeichnung zu finden sein. Es war seit dem Jahr 2012 auf dem Markt, als Nachfolger für das von 2008 bis 2012 produzierte Rolls-Royce Phantom Coupé. Das wiederum wurde vom Hersteller nach Einführung des Nachfolgers zwecks klarer Separation überwiegend als  Rolls-Royce Phantom Coupé Series I deklariert. Einmal wird sich die Feststellung "Namen sind Schall und Rauch" bewahrheiten. Beim Viertürer verloren dessen Bezeichnungen "Rolls-Royce Phantom Series I" sowie "Rolls-Royce Phantom Series II" ihre Gültigkeit mit dem seit der Jahreswende 2016/2017 lancierten neuen Modellnamen "Rolls-Royce Phantom VII". Es braucht keinen Blick in die Kristallkugel, um zu konstatieren, dass in absehbarer Zukunft auch zweitürige Modelle nach neuem Schema als "Phantom VII Coupé" gelistet werden.

Für das ursprüngliche Rolls-Royce Phantom Coupé (= Rolls-Royce Phantom Coupé Series I) lag über den Zeitraum von 2008 bis 2012 die Produktionsziffer bei 551 Exemplaren. Beim Rolls-Royce Phantom Coupé Series II ist nah an der Realität, keine nennenswert höhere Stückzahl zu erwarten, bevor dessen Produktion endet. Der Zeitrahmen ist bereits fixiert: Im Juli 2017 wurden der Öffentlichkeit erste Vorserienmodelle des Rolls-Royce Phantom VIII präsentiert mit der Auskunft, dass ab 2018 die ersten Auslieferungen geplant seien. – Und beim neuen "großen" Rolls-Royce Phantom VIII wird ein Modell mit Standard-Radstand ergänzt um eine Variante mit "extended wheelbase", d.h. mit langem Radstand. Auf Nachfrage erfolgte die klare Ansage, dass es keine 2-türigen Versionen geben würde, weder als Cabriolet noch als Coupé.

Rolls-Royce Phantom Coupe

Seitenanfang  

 
Aus betriebswirtschaftlichem Kalkül war das eine nachvollziehbare Entscheidung, weil bei Rolls-Royce mit den Modellen Rolls-Royce Wraith ein zweitüriges Fließheck-Coupé sowie mit dem Modell Rolls-Royce Dawn ein zweitüriges Cabriolet angeboten wurde. Die standen in enger Verwandtschaft zum "kleinen" Rolls-Royce Ghost, der als 4-Türer konzipiert das Portfolio komplettierte. – Zwangsläufig stand zu erwarten, dass man sich hausinterne Konkurrenz schaffen würde, wenn man auch dem "großen" Rolls-Royce Phantom VIII zusätzlich 2-Türer zur Seite gestellt hätte.

Rolls-Royce Phantom Coupe

Es bleibt damit nur eine sehr überschaubare Anzahl von Rolls-Royce Phantom Coupés der Serien I und II, was in gleicher Weise auch für deren Pendants mit versenkbarem Dach gilt (wenngleich davon in absoluten Zahlen mehr entstanden sind). Es ist Spekulation, ob irgendwann im Rückblick die Feststellung Bedauern auslösen wird, dass es sich nur um eine Episode aus der Geschichte von Rolls-Royce handelte, als dort Aufträge für ein Rolls-Royce Phantom Coupé Series II erteilt werden konnten. Ebenso ist es pure Spekulation, wie sich für zukünftige Marktgegebenheiten maßgeschneiderte Modelle präsentieren werden:

Rolls-Royce Burka


 

(©) Copyright 1997-2017 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com