Startseite

Modelle
Alle Modelle seit 1904

Bücher
Ausführliche Informationen

FAQ
Die häufigsten Fragen


<- Zurück
Bentley Modell
Weiter ->

Detail-
Informationen zu diesem Modell in diesem Buch:
M.Bobbit: Rolls-Royce Silver Shadow & Bentley T-Series

Rolls-Royce Silver Shadow I
(1965 - 1977)

Rolls-Royce Silver Shadow I, 1973
Rolls-Royce Silver Shadow I, 1973, #SRH15353. Der Karosserie-Entwurf für den Silver Shadow stammte aus dem hauseigenen Styling-Studio unter Leitung von John P. Blatchley.

Der Hersteller aus Crewe brachte im Oktober 1965 ein höchst innovatives Modell auf den Markt. Der Rolls-Royce Silver Shadow wies eine selbsttragende Karosserie, unabhängige Radaufhängung rundum, automatische Niveauregulierung und Scheibenbremsen an allen vier Rädern auf. Gegenüber seinen Vorgängern bot der Wegfall eines separaten Fahrgestells bessere Voraussetzungen für eine geräumige Passagierzelle, besseren Zugang zu einem Kofferraum mit erheblichem Stauvermögen - und Bauhöhe wie Gewicht des Wagens konnten reduziert werden. Der bewährte 6,23 Liter Motor büßte in den folgenden Jahren wegen der in etlichen Ländern fortlaufend verschärften Abgas-Gesetzgebung einiges von seiner Leistung ein und erst eine Hubraumerweiterung auf 6.750 ccm bei den Modellen 1969/70 machte dies wett. Perfekte Verarbeitung aller Komponenten und eine überaus umfangreiche Ausstattung, die schieren Luxus bot, waren Merkmale dieses feinen Automobils. Ab 1966 gab es auch zweitürige Versionen und ein Jahr später von der zweitürigen Ausführung auch eine Cabrio-Variante. Es dauerte indessen bis 1969, bevor die Serie des Rolls-Royce Silver Shadow mit langem Radstand eingeführt wurde; den gab es auf Wunsch auch mit Trennscheibe.


Technische Daten:
8 Zylinder in V-Form, Zylinderreihen im 90-Grad-Winke; Leichtmetall-Motorblock, Bohrung x Hub 104,14 mm x 91,4 mm, Hubraum 6.230 ccm (ab 1969 Bohrung x Hub 104,14 x 99,06 mm, Hubraum 6.750 ccm für Katalysatorfahrzeuge, ab 1970 hubraumstärkerer Motor Standard); Leichtmetall-Zylinderköpfe, 2 SU-Vergaser; Hinterradantrieb; 4-Gang-Automatik (3-Gang-Schaltautomatik bei Fahrzeugen für den Export nach USA und Kanada; ab 1968 3-Gang-Automatik Standard); Einzelradaufhängung mit Schraubenfedern vorn und hinten; hydropneumatische Niveauregulierung (ab1969 an der Vorderachse aufgegeben); Scheibenbremsen rundum (ab 1973 vorne innenbelüftet), Radstand 3.035,3 mm (ab 1970 wahlweise langer Radstand von 3.136,9 mm; ab 1971 Radstand 3.041,6 mm oder 3.141,9 mm, ab 1974 Radstand 3.048 mm oder 3.149,6 mm); Spurweite 1.460,5 mm (ab 1971 Spurweite vorn 1.511,3 mm, hinten 1.466,9 mm; ab 1972 Spurweite vorn 1.508,8 mm; ab 1974 Spurweite vorn 1.524 mm, hinten 1.513,8 mm); Reifen 8.45 x 15 (ab 1972 Reifen 205HR15; ab 1974 Reifen 235/70HR15)

Rolls-Royce Silver Shadow I long wheelbase
Rolls-Royce Silver Shadow I mit langem Radstand, 1975, #LRX21368. Eine gepanzerte Version mit "Kidnap Protection" (Body 141/1) gebaut für die "Benutzung in Italien". Die Türen werden durch zusätzliche Bolzen verriegelt, so daß man sie nicht von außen öffnen kann.

Rolls-Royce Silver Shadow Pick-Up Rolls-Royce Silver Shadow Pick-Up. Die Kommentare zu diesem Automobil reichten von "interessant" zu "we are not amused".


Produktionszahlen

16717 Rolls-Royce Silver Shadow I Saloon (1965-1977)
606 Rolls-Royce Silver Shadow I Coupès (1965-1971, einschließlich 35 Zweitürern von James Young)
1 Rolls-Royce Silver Shadow I Pininfarina Coupé (1968)
505 Rolls-Royce Silver Shadow I Shadow Cabriolets (1967-1971)
2776 Rolls-Royce Silver Shadow I Silver Shadow I mit langem Radstand (1969-1977; Prototyp 1967 fertiggestellt)
20605 Rolls-Royce Silver Shadow I insgesamt
Seitenanfang
 

(©) Copyright 1997-2013 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com