Startseite

Bücher
Ausführliche
Informationen

Modelle
Alle Modelle
seit 1904

Highlights
Coachbuilder,
Special Cars...

Album 1998
Album 1999
Album 2000
Album 2001
Album 2002
Album 2003
Album 2004
Album 2005
Album 2006
Album 2007
Album 2008
Album 2009
Album 2010
Album 2011
Album 2012
Die "Autos
des Monats"

Mehr zu Bentley in diesen Büchern:

The Derby built Bentleys 

Bentley on the Road

 

 

Auto des Monats - September 2013
Bentley 3 1/2 Liter, 1934,#B96BL
Sports Saloon von Park Ward

Bentley 3 ½ Liter

Nach derzeitigem Stand ist dieses Automobil in gewisser Weise ein "Mystery Bentley". Denn da gibt es Punkte in seiner frühen Entstehungsgeschichte, die sich trotz eingehender Recherche bisher nicht klären ließen.

Der Wagen kam im September 1934 mit einer Karosserie von Park Ward (Body-No. C.654) zur Auslieferung. Das amtliche Kennzeichen war BGT 444. Als erster Besitzer ist Maurice Edward Arthur Wright, AFC/Fairey Aviation Co. Ltd., gelistet. Soweit keineswegs ungewöhnlich, zumal angesichts der sehr erfolgreichen Flugzeug-Motoren, die das Stammwerk Rolls-Royce baute, durchaus eine Verbindung zu einer maßgeblichen Persönlichkeit bei einem Flugzeug-Hersteller gegeben sein mochte.

Aber in dieses Fahrgestell #B96BL wurde der Motor mit der Nummer F3BU eingesetzt – und der ist in den Werksunterlagen ursprünglich dokumentiert als in dem Bentley 3 ½ Liter mit Chassis-Nummer #B124AHv erbaut. Zu letzterem findet sich in Bernard Kings Buch "The Derby Built Bentleys" der Hinweis: "Not completed due to accident during testing."(Nicht fertiggestellt wegen eines Unfalls bei Tests). Die extreme Recherche-Sorgfalt, die Bernard Kings Bücher zu Standard-Nachschlagewerken gemacht hat, erlaubt den Schluß, dass seine Angabe auf einer Auskunft aus vertrauenswürdiger Quelle entspricht.

Bentle3 1/2 Liter Engine

Aber die Werksunterlagen können solche Quelle nicht sein. Denn eine von Morrison/Bentley Drivers Club auf Anfrage liebenswürdigerweise vorgenommene Prüfung der Werksunterlagen zu #B96BL und #B124AH hat ergeben "…other than the same engine number on both, the only clue to something 'dramatic' having happened was the cancellation on the forms of any entry of monetary cost. These entries all had lines through them and cancelled or withdrawn alongside. No mention of an accident…." (Außer der identischen Motor-Nummer bei beiden ist einziger Anhaltspunkt, dass etwas "Dramatisches" passierte, die Streichung in den Unterlagen bzgl. finanzieller Kosten. Solche Einträge waren durchgestrichen und mit Randbemerkungen "storniert" bzw. "aufgehoben" versehen. Keine Erwähnung eines Unfalls.).

Bentley 3 1/2 Liter

Seitenanfang  

Fest steht, dass das Triebwerk (plus andere Teile des Antriebsstrangs?) beim Hersteller "transplantiert" worden ist aus #B124AH in #B96BL. – Und dann fällt noch eine weitere Anomalie ins Auge: In der BL-Chassis-Serie wurden durchweg nur ungerade Zahlen nummeriert. Die einzige Ausnahme ist #B96BL; da findet sich ausnahmsweise eine gerade Zahl.

Ob sich nach gut acht Jahrzehnten noch irgendwelche Hinweise oder Fakten eruieren lassen zu den Umständen, warum #B124AH nicht fertiggestellt worden ist, scheint sehr zweifelhaft. Auch der exakte Grund für die Abweichung aus der Systematik der Chassis-Nummerierung bei #B96BL wird sich kaum noch klären lassen. Mithin bleibt da eine gewisse "Mystery" mit Bezug auf diesen Bentley 3½ Liter.

Bentley 3 1/2 Liter



(©) Copyright 1997-2013 K.-J. Roßfeldt / Information on this site is for viewing and personal information only. Information and photos are protected by copyright. Any unauthorized use or reproduction of material from this site without written permission is strictly prohibited. Infringement of copyright will rise to both civil law remedies and criminal penalties.
Comments and support to: archives webmaster          Url: http://www.rrab.com